FSV NEWS

Starke Abwehr bringt Auswärtssieg

(ne) Am Sonntag den 14.04.2019 trafen die Damen des Finowfurter SV in der vorletzten Auswärtspartie der Saison auf die HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst II. Die Finowfurter Damen gingen mit nur 10 Spielerinnen aber motiviert in die Partie, da zwischen den Tabellennachbarn ein spannendes Spiel zu erwarten war.

Zu Beginn der Partie konnte sich zunächst keine der beiden Mannschaften absetzen (1:1; 3:3; 5:5). Die Schorfheiderinnen fanden zuerst ins Spiel und konnten mehrfach über die Außenbahnen durch Celina Heinrich und Sophie Napp Tore erzielen und so die Führung übernehmen (5:6; 5:8). In der Abwehr wurde auf eine offene Deckung mit zwei vorgezogenen Spielerinnen gesetzt, die den gegnerischen Angriff stören sollten. Diese Deckungsform wurde in den vergangenen Trainingseinheiten geübt und nun erfolgreich in die Spielpraxis umgesetzt. Die Gastgeberinnen fanden durch die Abwehrform nicht richtig ins Spiel und die Finowfurter Damen konnten Ihren Vorsprung auch bis in die Halbzeit halten (6:9; 7:11; 9:12). In der Halbzeit lobte Trainer Dirk Menzel die Abwehrarbeit. Er forderte jedoch wachsam zu bleiben falls der Gegner sich in der zweiten Halbzeit besser auf die offene Abwehrform einstellt.

Der Start in die zweite Halbzeit war für die Schorfheiderinnen etwas holprig und die Gastgeberinnen zogen bis zum Anschlusstreffer nach (12:13). Dies rüttelte die FSV Damen jedoch wach und es folgte ein fünf-Tore-Lauf. Der Ball konnte in der Abwehr erkämpft werden und durch Tempogegenstöße über Nadine Stanke oder durch gelungene Spielzüge im Tor untergebracht werden (12:15; 12:18). An diesem Tag konnten sich alle mitgereisten Feldspieler in die Torschützenliste eintragen, was eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigt. Die HSG wollte die Finowfurter Gäste allerdings nicht davon kommen lassen und blieb weiter dran (15:18; 16:22). Auch die Finowfurter Torfrauen zeigten wieder eine starke Leistung und so konnte die frisch eingewechselte Franziska Lübge drei Minuten vor Abpfiff noch zwei 7-Meter Würfe parieren und die Damen des Finowfurter SV feierten einen verdienten Auswärtssieg (17:23).

Es war ein schönes Spiel, in dem die Finowfurter Damen vor Allem durch die starke Abwehrleistung siegten. Nach dem langen Osterwochenende erwartet die Damen des Finowfurter SV am letzten Heimspieltag eine schwere Aufgabe. Der Tabellenzweite SV Union Neuruppin ist zu Gast. Anpfiff ist um 15.00 Uhr in der heimischen Hans-Wendt-Sporthalle.

Finowfurt spielte mit: Franziska Lübge, Karina Bielicke (beide Tor), Nadine Stanke (6), Sophie Napp (4), Conny Berndt (1), Luisa Eschert (1), Christina Döhring (2), Celina Heinrich (5), Julia Griffel (1), Christin Wolff (3)