FSV NEWS

Solide Leistung führt zum zweiten Sieg in Folge

Am 19.02.2022 trafen die ersten Frauen des Finowfurter SV in der heimischen Hans-Wendt-Sporthalle auf die BSG Pneumant Fürstenwalde.

Das Hinspiel gewann der FSV deutlich in Fürstenwalde, jedoch sollte der Gegner nicht unterschätzt werden, zeigten sie als Aufsteiger in die Verbandsliga respektable Ergebnisse im Verlauf der aktuellen Saison. Ziel war es wieder mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung in Abwehr und Angriff aufzutreten.

Die Frauen vom FSV kamen gut ins Spiel, über sehenswerte Kombinationen im Angriff und leichten Ballgewinnen aus der Abwehr heraus konnte man sich in der 7. Spielminute bereits mit 4:1 (Nadine Evers) ein wenig absetzen. Leider hielt der Vorsprung nicht lange an, denn auf Grund einiger technischer Fehler in Form von Fehlpässen, bekamen die Gegnerinnen die Möglichkeit zum Ausgleich. Dirk Menzel ermahnt von der Bank konzentrierter zu spielen und sich auf die eigenen Stärken zu fokussieren. Die BSG konnte ausgleichen und es war bis dahin ein ausgeglichenes Spiel (4:4; 8:8). Hervorzuheben war auch das Spiel von Torhüterin Sophie Ludwig, welche häufig noch eine Hand am Ball hatte und den Gegner zu Verzweiflung brachte. In der 26. Minute gelang Nadine Stanke die Führung zum 11:10 und diese sollte nicht mehr abgegeben werden. Nadine Evers erhöhte noch zum 12:10 durch einen Sieben – Meter und so ging es in die Halbzeitpause.

Dirk Menzel motiviert seine Damen weiterhin so kompakt in der Abwehr zu stehen und den schnellen Ballgewinn zu forcieren, um sich weiter von den Gegnerinnen in Spielhälfte Zwei abzusetzen.
Die Marschroute vom Trainer wurde konsequent umgesetzt. Aus einer starken Abwehr mit einer ebenfalls gut aufgelegten Franziska Lübge im Tor konnte man den Gegner ein ums andere Mal auskontern und leichte Tore erzielen. Selbst in Unterzahl waren die FSV – Damen nicht zu überwinden und so konnte man selbst vier Tore mit einer Frau weniger auf dem Spielfeld im Tor der BSG unterbringen. Über die Stationen 17:12 (Nadine Stanke) und 26:19 (Merle Wuthe) konnte man am Ende die BSG aus Fürstenwalde mit 29:24 besiegen. Das war heute eine geschlossen gute Mannschaftsleistung, die viel Vorfreude auf die kommenden Herausforderungen macht.

Bereits am kommenden Samstag, den 26.02.2022 empfängt der FSV die OSG aus Fredersdorf-Vogelsdorf um 16:00 in der heimischen Halle.

FSV mit: Franziska Lübge, Sophie Ludwig, Anika Lehmann (alle Tor), Nadine Stanke (11/3), Sophie Napp (5), Aimeé Preuße (3), Nadine Evers (4/2), Leony Schulz (2), Nathalie Lange, Erika Weber (1), Celine Redlich (1), Merle Wuthe (1), Severine Denice Scholz, Antonia Wollbrück (1)