FSV NEWS

Mit starker Mannschaftsleistung zum Sieg

Am vergangenen Samstag, den 09.04.2022, stand das nächste Heimspiel für die 1. Frauenmannschaft des Finowfurter SVs an. Diesmal hieß der Gegner HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst ll. Trotz einiger personeller Ausfälle war das Ziel die Siegesserie fortzusetzen
Die Finowfurterinnen legten einen guten Start hin. Mit Toren von Sophie Napp und Nadine Stanke konnte man schnell mit 2:0 in Führung gehen. Die Mannschaft aus Ahrensdorf/Schenkenhorst blieb jedoch dran, und konnte die Führung der Schorfheiderinnen ein Tor verringern. Jedoch ließ sich die Heimmannschaft davon nicht beeindrucken, behielt die Nerven und erzielte weiterhin Tore durch Anspiele an die Kreisläuferin Nadine Evers. Durch gute Deckungsarbeit und konsequente Angriffe ging es mit einem Stand von 17:10 für den FSV in die Pause.

In der Pause wurde von Trainer Dirk Menzel die Abwehrarbeit gelobt, die sich im Laufe der ersten Halbzeit verbessert hatte. Außerdem sollten weiterhin sich bietende Lücken in der Ahrensdorfer Abwehr ausgenutzt werden, um Tore zu erzielen.

Die Finowfurter Damen fanden schnell in die zweite Halbzeit zurück. Im Angriff spielte man überlegt und setzte die geübten Taktiken aus dem Training um. Genau das zahlte sich aus und man baute die Führung weiter aus.
Es folgte ein kurzer Einbruch der Leistung der Finowfurterinnen aufgrund von Unkonzentration, sowie einigen Hinausstellungen. In dieser Zeit kamen die Gegnerinnen bis auf 24:21 heran. Der FSV musste sich neu sortieren. Diese Phase konnte nichtsdestotrotz überwunden werden, und durch gut ausgespielte Angriffe wurde die Führung wieder deutlicher.

Letztlich konnte die Mannschaft aus Ahrensdorf/Schenkenhorst kaum noch Tore erzielen.
Diese Leistung wurde belohnt mit einem Endstand von 33:23 für den FSV.
Nach der Osterpause, am 24.04.2022, empfängt die erste Frauenmannschaft des FSV die Damen des SV Blau-Weiß Wusterwitz zu Gast in der Hans-Wendt-Sporthalle um 14:00.

FSV: Sophie Ludwig (Tor), Anika Lehmann (Tor), Nadine Stanke (9/1), Sophie Napp (4), Nadine Evers (6/2), Aimeé Preuße, Leony Schulz (6), Nathalie Lange, Erika Weber, Celine Redlich (2), Celina Heinrich (5), Merle Wuthe, Severine Scholz (1), Antonia Wollbrück