FSV NEWS

Mit guter Deckung zum Sieg

Verbandsliga-Handballerinnen des Finowfurter SV gewinnenmit 24:21 gegen SV Union Neuruppin das letzte Heimspiel der Saison
Am vergangen Samstag stand für die Finowfurter Damen das letzte Heimspiel der Saison an. Zu Gast war der SV Union Neuruppin, die zurzeit Platz 2 in der Tabelle belegen. Man wusste von der Schnelligkeit und der Spielstärke der Neuruppiner, hatte man doch in der Hinrunde eine deutliche Auswärtsniederlage hinnehmen müssen.

Für diese galt es sich zu revanchieren und so ging die Mannschaft mit Respekt, aber hochmotiviert in die Partie.
Trainer Dirk Menzel konnte auf eine fast volle Bank zurückgreifen. Ebenfalls mit von der Partie war nach 3-monatiger Verletzungspause Nadine Evers, die damit die Mannschaft wieder tatkräftig unterstützen konnte.

Das Spiel begann gut für die Barnimerinnen. Bereits in der ersten Spielminute konnte man durch Christina Döhring den ersten Treffer der Partie erzielen. Jedoch ließen die Gäste dies nicht auf sich sitzen und blieben dran. Dank einer guten Deckungsarbeit, welche ein wesentlicher Bestandteil der vergangenen Trainingseinheiten darstellte, konnten die Finowfurter Damen in der 10 Spielminute ihren Vorsprung auf 7:3 ausbauen. Danach folgte eine Phase im Spiel, in der manzwar durch gut herausgespielte Tormöglichkeiten, aber durch Unkonzentriertheit in den Abschlüssen den Gästen die Chance gab, wieder Anschluss zu finden (7:5, 8:5, 8:7). Aber Finowfurt gab nicht auf und ging mit einem erkämpften 3 Tore Vorsprung in die Halbzeitpause (11:8).

Trainer Dirk Menzel lobte in der Pause die gut stehende Deckung, forderte aber mit mehr Druck in die Lücken zu stoßen und die herausgespielten Torchancen besser zu nutzen.

Gesagt, getan. Durch 2 schnelle Treffer durch Nadine Stankekonnte man wieder eine 4 Toreführung verzeichnen. Jedoch schaffte man es nicht, die Führung noch weiter auszubauen. Stattdessen verlief das Spiels in der zweiten Hälfte rechtausgeglichen, in der man die Gäste aber nie mehr als mit 2 Toren herankommen ließ (13:11, 15:13, 19:17). Am Ende konnte man einen mit Willensstärke und Kampfgeist verdienten 24:21 Sieg verzeichnen.

Beste Werferin des Finowfurter SV war Nadine Stanke mit 8 Toren, dicht gefolgt von Christina Döhring mit 6 Toren.
Nächstes Wochenende steht für den Finowfurter SV das letzte Auswärtsspiel und gleichzeitig auch das letzte Spiel der Saison an, wo man sich gegen den Tabellenersten HSC Potsdam beweisen muss. Aber vielleicht können die Finowfurter Damen auch dann durch Kampfgeist und einer sehr guten Deckungsarbeit die 2 Punkte aus der Landeshauptstadt entführen.

Finowfurt: Franziska Lübge, Karina Bielicke, Nadine Stanke (8/1), Sophie Napp (2), Aimee Preuße, Nadine Evers (1), Conny Berndt, Luisa Eschert (1), Annett Hanke (1), Christina Döring (6/2), Julia Griffel, Celina Heinrich, Christin Wolff (5/1)