FSV NEWS

Keine Glanzleistung der 1. Frauenmannschaft

Am Samstag, den 26.02.2022, trat die erste Frauenmannschaft des Finowfurter SV ihr Heimspiel gegen OSG Fredersdorf-Vogelsdorf an.

Der Mannschaft war bewusst, dass dieses Spiel eine Herausforderung wird. Deswegen waren Konzentration und die Vermeidung von technischen Fehlern von Beginn an wichtig.
Das Spiel fing für den FSV mit einer zwei Tore Führung an. Die Abwehr stand gut, was die Mannschaft positiv stimmte.
Doch nachdem die Gastmannschaft ihr erstes Tor erzielte, gab es vorne im Finowfurter Angriff viele technische Fehler und Fehlwürfe. Was dazu führte, dass Fredersdorf die Führung ausbaute. Bis zur Halbzeit wurde die Tordifferenz zwischen den beiden Mannschaften nur größer.

Mit dem 7 – Meter für Fredersdorf endete die Halbzeit zu Gunsten der Gegnerinnen. In die Pause ging es mit einem Stand von 6:13.
Von Trainer Dirk Menzel wurde an die Mannschaft appelliert, nicht aufzugeben. Der Angriff müsste mehr Druck auf die Fredersdorfer – Abwehr ausüben, und die technischen Fehler müssten minimiert werden.

Doch auch in der zweiten Halbzeit ging es mit Fehlpässen weiter. Zudem wurden die sich bietenden Torchancen nicht genutzt. Die Bälle flogen am Tor vorbei oder scheiterten an der guten Leistung der Fredersdorfer Torhüterin.

Die Fredersdorferinnen waren hingegen nicht aufzuhalten. Außer von der ebenfalls guten Torwartleistung von Franziska Lübge auf Finowfurter – Seite, die einige 7 – Meter und freie Würfe hielt.

Zum Ende war der FSV trotzdem den Gegnerinnen unterlegen und beendeten das Spiel mit einer 16:28 Niederlage.
Trotz der Niederlage blickt die Mannschaft zuversichtlich auf das nächste Auswärtsspiel gegen den SV Blau-Weiß Wusterwitz am 06.03.2022.

FSV: Sophie Ludwig (Tor), Franziska Lübge (Tor), Nadine Stanke (2/1), Sophie Napp (1), Nadine Evers (2), Leony Schulz (3), Nathalie Lange, Erika Weber, Celine Redlich (3), Julia Griffel, Celine Heinrich (2), Merle Wuthe, Anny Schwelle (2), Severine Scholz (1)