FSV NEWS

Erster Sieg im zweiten Spiel

Starke 2. Halbzeit

Die neu gegründete zweite Frauenmannschaft traf im zweiten Spiel der Saison auf eine ebenfalls zweite Mannschaft vom Grünheider SV.

Gegen einen körperlich überlegenen Gegner entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein Spiel auf Augenhöhe, mit dem etwas besseren Start für den Grünheider SV II. Beim Stand von 5:7 hatte Grünheide das erste Mal die Möglichkeit, mit 3 Toren in Führung zu gehen. Doch das konnte Torfrau Karina Bielicke mit dem bereits 2. gehaltenen 7-Meter verhindern. 2 Tore in Folge von Christin Wolff brachten wieder den Ausgleich zum 7:7. Jetzt nahmen Lara Philipp und Christin Wolff so richtig Fahrt auf und brachten das Team zu einen 13:11 Halbzeitstand. Einziger Wermutstropfen dabei, dass Christin kurz vor Ende der ersten Halbzeit verletzt ausscheiden musste. In der Halbzeit gab es, für das junge Team, von Trainer Dirk Menzel die Anweisung: Spiel schnell machen, zweite Welle und Konter laufen, was das Zeug hält, da beim Gegner konditionell die Kräfte nachließen. Durch eine gut stehende Deckung und einer starken Torfrau konnte die Anweisung gut umgesetzt werden, so dass es bereits nach 10 min der zweiten Halbzeit 18:12 stand. Die Gäste zogen ihre Grüne Karte zur Auszeit, aber auch das brachte ihnen nicht viel. Finowfurt zog weiter auf  22:14 davon. Auch die überzogene körperliche Härte des Gegners brachte die junge Mannschaft nicht zu Fall. Am Ende stand ein hochverdienter 24:17 Sieg.

Lara Philipp mit 10 Toren, Christin Wolff mit 6 Toren in nur einer Halbzeit und die Topleistung von Torfrau Karina Bielicke, 5 gehaltene 7-Meter von 6 und unzählig gehaltener 100% -tiger Torchancen waren der Garant dafür.

Einziges kleines Manko war die Chancenverwertung unter anderen 3 verworfene 7-Meter.

Finowfurt spielte mit: Karina Bielicke (Tor), Aimèe Preuße (2), Pauline Beyer (1), Laura Blase, Christin Wolff (6), Celina Heinrich (3), Sina Wenzlawski, Lara Philipp (10), Julia Herzog (2),Franziska Wollbrück, Britta Schotte

7-Meter: 2/5

Zeitstrafen: 0